300 Jahre Antoniuskapelle im Kaisertal

Die Antoniuskapelle im Kaisertal kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Im Jahre 1711 wurde Sie an der Stelle wo bereits eine kleine Kapelle stand zu Ehren des Hl. Antonius, des Fürsprechers in Not und Gefahr, errichtet. Nach mehreren Erweiterungen und Umbauten fiel die Antoniuskapelle im Jahre 1944 Vandalen zum Opfer, dabei wurde die Figur des Hl. Leonhard entwendet. In den Jahren 1985/1986 renovierte die Besitzerfamilie Schaffer vom Hinterkaiserhof die Kapelle aufwendig und setzte ein witterungsbeständiges Kupferdach auf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0